Macht das Sinn?

Macht das Sinn, wenn du eine Pflegroutine einführst?

Ja, das denke ich schon! Von meiner Seite gibt es ein klares JA dafür.

Vielleicht ist das für dich ein schwieriges Thema, vor allem wenn du bisher gerne neue Cremen, Seren und Mittel ausprobiert hast. Aber sei stark und hör dir zuerst an was ich dir sagen möchte, dann kannst du noch immer entscheiden wie du weiter vorgehen möchtest.

Es ist verständlich, dass du gerne Neues ausprobierst. Wir Menschen sind von Natur aus neugierig und haben gerne Abwechslung. Das fängt schon beim Mittagessen an und hört beim Gewand auf, denn wer isst und trägt schon gerne ständig dasselbe?

Es ist also vollkommen natürlich, dass du gerne Abwechslung hast. Ist es aber auch gut für deine Haut, dass du ihr ständig Abwechslung bietest? Nein, das ist es nicht.

Auch hier hat uns die Beautybranche wieder einen Bären aufgebunden und uns eingetrichtert, dass die Haut „faul“ wird, wenn sie regelmäßig dieselbe Pflege bekommt. Aber nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein als das!

Damit ein Produkt richtig funktionieren kann, MUSST du es regelmäßig und langfristig verwenden. Das allermindeste ist ein Hautzyklus von ca. 6 Wochen, wenn deine Haut brennt, rot ist oder du andere Unverträglichkeiten hast, dann natürlich nicht. Aber wenn die Pflege für dich passend ist, bleibe am Ball und gib dir Zeit.

Immer dieselbe Pflege zu verwenden ist vielleicht langweilig für dich, aber strahlende und reine Haut ist es nicht!

Warum du weiter kommst, wenn du eine Pflegeroutine aufbaust habe ich in 5 Vorteilen für dich zusammengefasst:

  1. Weniger Hautreizungen!
    Viel zu oft sehe ich „überpflegte“ und strapazierte Haut. Wenn du deiner fixen Routine folgst, bist du weniger anfällig für neue Produkte, die du unbedingt ausprobieren musst. Der Platz in deinem Gesicht ist auf eine kleine Fläche beschränkt und zu viele verschiedene Schichten strapazieren deine Hautbarriere. Überpflegte Haut neigt zu Pickel, Ausschlägen und glänzenden Stellen.
  2. Es gibt Spielraum!
    Auch bei einer Pflegeroutine wechselt man unterschiedliche Wirkstoffe ab, nur nicht ständig. Das beste Ergebnis bekommst du, wenn du klärende und verjüngende Wirkstoffe abwechselst. Auch wenn das Wetter wechselt solltest du deine Pflege anpassen. 
  3. Weniger Ärger, mehr Geld!
    Du ersparst dir Frust, weil du Fehlkäufe vermeidest und sparst noch mehr Frust, weil du dein Geld nicht unnötig verschwendest. Das ist gut für deine Nerven und deine Haut!
  4. Weniger Müll, mehr Wirkung!
    Viele aktive Wirkstoffe wie Vitamine und Antioxidantien sind sehr empfindlich und verlieren ihre Wirksamkeit, wenn sie ewig herumstehen und nur selten benutzt werden.
  5. Bessere Ergebnisse!
    Und ganz ehrlich, für eine gute Hautpflege brauchst du nicht 20 verschiedene Produkte. Eine sinnvolle Routine bringt dir mit ein paar starken Wirkstoffe die besten Ergebnisse deines Lebens. Wie so oft im Leben sind die einfachsten Dinge die besten. Es muss nicht immer kompliziert sein..

Wenn du eine fixe Pflegeroutine hast, heißt das nicht, dass du nur noch streng diesem Plan folgen darfst. Deine Routine muss nicht jeden Tag genau gleich aussehen.

Grob gesagt sollte sie folgendes enthalten:

  • eine gute Reinigung
  • einen Feuchtigkeitsspender
  • ein Peeling
  • klärende
  • und verjüngende Wirkstoffe
  • Sonnenschutz

Auch wenn die Luft, wie jetzt gerade kälter und trockener wird, macht es Sinn wenn du reichhaltigere Cremen oder Öle dazu kombinierst oder eine Creme austauschst (juhu, ein Freibrief zum Shoppen).

 
Also meine Liebe, Hand auf’s Herz, wie viele Hautpflegeprodukte stehen in deinem Badezimmerschrank und gammeln vor sich hin?

Du kannst meinen Beitrag ruhig ignorieren und weiterhin deiner Kauflust frönen. Wirklich, ich gönne es dir von Herzen!
Denn wer bin ich, dass ich dich dafür verurteile? Eines der schönsten Dinge in meinem Beruf sind die vollgefüllten Produktregale mit lauter kleinen Schätzen. Ich kann also leicht reden….

Wenn aber eine leise Stimme in deinem Kopf flüstert, dass ich vielleicht recht haben könnte, dann trau dich und lege dir eine kleine aber feine Routine zu und zieh sie 6-8 Wochen durch. Möglicherweise wirst du ein  Wunder erleben.

Wenn du dabei Hilfe oder Anregungen brauchst, dann melde dich gerne bei mir.

Liebe Grüße und bis bald

WIE DU EINE REINE UND JUGENDLICH FRISCHE HAUT BEKOMMST!

HOL DIR JETZT DEN „5-SCHRITTE-PFLEGEPLAN“
…und melde dich kostenlos für meine E-Mails aus der Kosmetikpraxis an – mit Tipps die garantiert nicht langweilig sind! Für dich und deine schönste Haut.

Kommentare

  1. Yvonne

    Hallo,
    ich benutze die Babyfacecreme. Am Morgen in Kombi mit Sonnenschutz. Am Abend in Kombi mit dem Hyaluron Serum. Außerdem das Waschgel (morgens und abends) und das Fruchtsäurepeeling (1-2 mal die Woche).
    Gerade um meine Augen herum scheint dies aber nicht genug zu sein. Auch bei der Nasenpartie nicht. Diese Stellen benötigen bei mir mehr Feuchtigkeit. Was kann ich da tun, um meine Pflegeroutine nicht durcheinanderzubringen?

    1. Astrid

      Hallo, grüß dich!

      Damit deine Haut genug Feuchtigkeit bekommt, empfehle ich dir folgende Anpassung:

      1) Das Waschgel reicht einmal täglich aus. Am besten nimmst du es abends.
      2) Du kannst das Hyaluronserum zweimal täglich verwenden, morgens und abends. Vor allem um die Augen herum und auf der Nase. Bei mir zieht es so schnell ein, dass ich die Augen sogar zweimal hintereinander damit pflege.

      Ich denke wenn du das Hyaluronserum öfters verwendest, wird deine Haut ausreichend Feuchtigkeit bekommen.

      Viel Erfolg und liebe Grüße
      Astrid

  2. Nadine Mertens

    Liebe Astrid,
    Ich benutze deine Pflege jetzt schon echt lange und bin mehr als zufrieden und möchte sie auch nie wieder missen 😀
    Ich hatte immer Probleme mit Pickeln und auch richtig große… aber mit deinen Produkten habe ich es mit meinen 40 Jahren endlich in den Griff bekommen, dazu erstmal einen gaaaanz großes Lob an dich 👍👍👍
    DANKE und mach bitte weiter so 👏🏻 👏🏻👏🏻👏🏻
    Ich habe aber mal eine Frage, kannst du einen guten Selbstbräuner empfehlen, der zu deiner Serie passt?
    Ich bin leider total der blasse Typ und ins Solarium ist inzwischen keine Lösung mehr für mich.
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende 🤗
    Ganz lieben Gruß Nadine

    1. Astrid

      Liebe Nadine, vielen Dank für deine Nachricht und dein Lob. Es freut mich sehr, dass dir meine Pflege so gut weitergeholfen hat! So soll es sein!

      Ich finde den Selbstbräuner von Avene gut, den kannst du gut dazu kombinieren.
      Oder du machst dir den Selbstbräuner ganz einfach selbst. Ich schwöre auf den Wirkstoff „Erythrulose“, das ist eine Zuckerart und färbt die Haut ganz langsam und sanft so kannst du selbst bestimmen wann du mit dem Selbstbräuner eine Pause machst, damit deine Bräune natürlich wirkt.
      Ich habe mir meinen Selbstbräuner eine Zeit lang selbst gemischt und es geht wirklich ganz einfach (ich verwende jetzt lieber Mineral Make up).
      Du kannst den Wirkstoff bei Behawe.com kaufen, dort kaufe ich auch seit vielen Jahren ein. Schau, hier: https://www.behawe.com/index.php?product=1125&lang=1

      Liebe Grüße und weiterhin eine frische Haut!
      Astrid

Reply to Yvonne Abbrechen