Was Zucker mit deiner Haut zu tun hat!

Schlechte Nachrichten für alle Naschkatzen!

Hast du auch einen süßen Zahn der laut nach Futter schreit wenn es in der Arbeit oder mit den Kindern mal wieder besonders stressig war?

Oder wenn ein voller Tag zu Ende geht und du dich nach Ruhe und einer Tafel Schoki sehnst?

Mein süßer Zahn möchte immer gefüllt werden wenn ich müde bin. Schokoladetafeln locken mich überhaupt nicht, ich mag es gerne knusprig und stehe auf Kekse und Schnitten (da darf dann aber schon Schoki dabei sein).

Und ja, ich gebe es zu in der Zeit ohne Kinder habe ich viel gesünder gegessen.

Es macht nämlich schon einen Unterschied ob ich die Zeit und Muse habe Karöttchen, Gürckchen und Äpfelchen zu schälen und in kleine Happen zu schneiden. Und ob ich das nur für mich mache oder für 2 Scheunendrescher.

Und oft muss ja auch „jetzt und auf der Stelle“ Essen herangeschafft werden. Da sind ein paar Brezeln schnell ausgepackt. Aber ich schweife ab….

Dass ungesunde Ernährung schlecht ist, weißt du mit ziemlicher Sicherheit. Wie heißt der schöne Spruch? „Du bist was du isst!“

Du hast vermutlich auch schon gehört oder sogar an dir selbst bemerkt, dass deine schlechte, falsche Ernährung an deiner Haut sichtbar wird.

Welche Schäden aber übermäßiger Zuckerkonsum anrichten kann, hat die Wissenschaft erst seit kurzem herausgefunden!

Das Phänomen nennt sich Verzuckerung (Glykation) und ist der Feind für straffe und jugendliche Haut.

Einfach zusammengefasst, bedeutet das, dass diese Verzuckerung deine Kollagenfasern hart und unbiegsam macht. Deine Haut verliert an Elastizität und Spannkraft.

Dein Kollagengerüst bricht zusammen und du bekommst Falten (so einfach und doch so grausam).

Was kannst du dagegen tun?

Da ist guter Rat teuer! Ich möchte nämlich nicht die Person sein, die dir dein Stückchen Glück vermiest.

Schon gar nicht, indem ich dir sage was die WHO an täglichem Zuckerkonsum vorschlägt!

(5 TEELÖFFEL Zucker egal ob Frucht-, Milch- oder normaler Haushaltszucker AM TAG!)

Lass dir das mal auf der Zunge zergehen! Das ist brutal wenig!

Aber eine gute Nachricht habe ich noch für dich.

Laut Wissenschaft soll die Verzuckerung erst ab dem 30. Lebensjahr zu einem echten Problem werden.

Wenn du also schon älter bist, ist es jetzt auch schon egal!

(kleiner Scherz, es ist NIE zu spät!)

Schlage mit Antioxidantien zurück und erobere dir deine frische Haut zurück!

Zu den Top-Lieferanten zählen:

Grüner Tee, Avocados, Vitamin C in Obst und Gemüse, Brokkoli, Walnüsse und rote Beeren.

Und außerdem rate ich dir unbedingt dazu deine Spannkraft von außen zu unterstützen.

1)    Verwende eine Pflege mit aktiven Antioxidantien wie zum Beispiel Vitamin A,C, E, Coenzym Q10 oder OPC (Traubenenxtrakt)

2)    Die Produkte müssen UNBEDINGT in einer luftdichte Verpackung sein.

Ein Cremetiegel mit den besten Antioxidantien macht überhaupt keinen Sinn. Antioxidantien reagieren nämlich sehr empfindlich auf Licht und Sauerstoff.

Und hier noch ein kleiner Trost falls du Schokoladenliebhaberin bist.

Mittlerweile haben Studien belegt, dass Kakao (der echte Kakao, ohne Zucker) viele Antioxidantien enthält. Und dass Schokolade mit 70% Kakaoanteil beruhigend und stimmungsaufhellend wirkt.

Na wenn das keine guten Nachrichten sind.

Fühl dich wohl in deiner Haut

HOL DIR JETZT DEN „5-SCHRITTE-PFLEGEPLAN“

…und melde dich kostenlos für meine regelmäßigen E-Mails an, die voller Insider-Tipps aus der Kosmetikpraxis sind – für dich und deine schönste Haut

Sag mir was du denkst