Welche Pickel hast du? Teil 2

Lass uns heute weiter machen mit den unterschiedlichen Arten von Pickel.

So kannst du als ersten Schritt selbst herausfinden ob du vielleicht gar keine „normalen“ Pickel hast und deine Strategie anpassen oder sogar ändern musst.

Weiter geht es mit den letzten zweien der vier häufigsten Pickelarten!
Wie du sie am besten erkennst und behandelst.

3. Pickel mit gleichzeitig empfindliche und roter Haut:

Wenn du Pickel hast und gleichzeitig empfindliche Haut, eventuell mit Rötungen und kleinen sichtbaren Blutgefäßen, dann kann es sein, dass du ROSAZEA (auch Kupferrose genannt) hast. Das ist eine chronische Hauterkrankung die in Schüben verläuft.

Auch hier fehlen im Normalfall, wie bei der perioralen Dermatitis die Mitesser

Die Wangen, die Nase und das Kinn sind gerötet und oft sieht man deine Äderchen durch. 

Wenn du scharf isst, Alkohol trinkst oder vom Kalten ins Warme bekommst du Hitzewallungen.


Bei der fortgeschrittenen Rosazea sind unterirdische Pickel (heißen in der Fachsprache Papel) und Eiterpickel typisch. 

AUSLÖSER:

Die Neigung zur Rosazea wird vererbt und oft ist ein empfindliches Immunsystem daran beteiligt. Wenn du Allergien, Asthma oder Reibeisenhaut hast, bist du eher davon betroffen. 

Vorboten dieser Hautveränderungen sind ab den späten Dreißigern zu sehen. Falls du ein dunkler Hauttyp bist, kannst du entspannt sein, die sogenannte Kupferrose bekommen hauptsächlich helle Hauttypen.

BEHANDLUNG:

Wenn du Pickel hast die mit diesen Symptomen zusammen treffen, dann geh bitte zum Hautarzt. 

Rosazea muss behandelt werden sonst wird sie immer stärker. Falls du Menschen (ein Onkel, die Oma?) mit einer „knolligen Säufernase“ kennst, das ist eine unbehandelte Rosazea.

  • Verwende unbedingt reizarme Kosmetik ohne Duftstoffe und Produkte die viel Feuchtigkeit und wenig Fett enthalten.
  • Ein hilfreicher Wirkstoff bei Rosazea ist Azelainsäure (zum Beispiel das Skinoren Gel 15%),
    Sie wirkt entzündungshemmend und antibakteriell und wirkt gegen Rötungen. 
  • Diesen Wirkstoff kannst du auch verwenden wenn du dir nicht sicher bist ob du Rosazea oder „normale“ Akne hast. Azealinsäure wird bei beiden Arten von Pickel erfolgreich verwendet, du kannst dabei nichts falsch machen. Allerdings brauchst du für Azealinsäure ein ärztliches Rezept.

4. Kleine Pickel auf der Stirn

Wenn ich feine Pickelchen mit kleinen weißen Köpfen (Pusteln) sehe und es viele von ihnen gibt, die auch alle gleich aussehen, dann weiß ich schnell wo der „Hund begraben liegt“.

Es handelt sich meistens um die sogenannte Pilzakne! 

AUSLÖSER:

Denn auch Hefepilze können Pickel machen. Der Pilz nennt sich Malassezia Folliculitis.

Keine Sorge, das klingt schlimmer als es ist. Hefepilze sind ein natürlicher Bestandteil unserer Hautflora und immer da. Manchmal wird dieses harmlose Pilzchen aber etwas übereifrig und verstopft deine Poren.

Ganz oft treten diese kleinen Stirnpickelchen im Sommer auf, wenn das Wetter warm und feucht ist. Deine Cremen zu fett sind und du mehr schwitzt als sonst. 

Auch wenn du zu Allergien, Reibeisenhaut oder Asthma neigst, bist du anfälliger für den Ausbruch des Hefepilzes.

Du erkennst den Unterschied zu „normalen Hormonpickel“ daran, dass der Hefepilz gleichmäßige und kleine Pickelchen macht, die hauptsächlich auf Stirn und Schläfe auftauchen. Generell können aber alle fettigen Zonen davon betroffen sein (T-Zone, Rücken, Brust).

Oft hast du auch kleine Schuppen am Kopf die jucken können und auch mit Anti-Schuppen-Shampoo nicht weggehen.

Manchmal kannst du auch schuppige Augenbrauen und Nasenflügel haben.

Hormonpickel sind meistens in der unteren Gesichtshälfte angesiedelt (Kinn, Kinnlinie, Hals) und sind in unterschiedlichen Größen und unterschiedlichen Entzündungsstadien vorhanden. 

BEHANDLUNG:

Jetzt ist es natürlich möglich, dass es dir „reinscheißt“ und du gleichzeitig Pilzakne und hormonelle Pickel hast. 

Fettige Haut und eine übermäßige Talgproduktion stehen nämlich bei beiden im Mittelpunkt. Am besten behandelst du zuerst den Pilz und wartest ab, was dann noch übrig bleibt.

  • Verwende keine fettigen Cremen oder gar Gesichtsöle! Never ever!
  • Wenn es feucht und heiß draußen ist, kannst du generell deine Cremen und Seren zurück schrauben.

Mit einem Anti-Pilz-Shampoo (der Wirkstoff heißt Ketoconazol) behandelst du deinen Kopf und dein Gesicht.

Ja, du hast richtig gelesen. Auch dein Gesicht! 

Verwende es wie ein Waschgel und lasse es kurz (3-5 Minuten) einwirken. Danach braucht deine Haut viel Feuchtigkeit, denn zugegeben, dass Shampoo trocknet deine Haut schon aus. 

Allerdings bringt es dir in kürzester Zeit auch Ruhe.

Ich empfehle dir dieses hier: Ketozolin (Link)

Wenn deine Anti-Pickel-Behandlungen nicht wirken, ist es wichtig, dass du heraus findest welche Art von Pickel du hast. Denn wenn du deine Haut über längere Zeit mit den falschen Mitteln behandelst, kann es sein, dass deine Pickel schlimmer werden.

Denke bitte daran, dass eine Haut die zu Entzündungen neigt auch immer eine empfindliche und gereizte Haut ist. Deswegen solltest du sie auch immer vorsichtig und mit Gefühl behandeln. 

1. Viel hilft nicht viel! Verwende deine Kosmetikprodukte nicht überdosiert oder öfter als angegeben.
2. Verwende keine stark duftenden Produkte.
3. Körnerpeelings und Dampfbäder verschlimmern alle Pickelarten!
4. Verwende nur Produkte deren Wirkung bewiesen wurde. Zum Beispiel: Salicylsäure, Glykolsäure, Vitamine A, C, B3, Silber, Zink.
5. Wenn deine Haut nicht besser wird, scheue dich nicht zum Hautarzt zu gehen. Wie du siehst, gibt es viele verschiedene Pickelarten und mit der richtigen Diagnose kannst du schnell die richtige Hilfe bekommen.

Die Behandlung von Pickel ist zwar nicht immer leicht, aber in den meisten Fällen sehr erfolgreich.

Waschgel alias Shampoo bei Pilzakne: Ketozolin (Link)

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Beitrag wieder etwas weiterhelfen.

Fühl dich wohl in deiner Haut

Liebe Grüße

P.S.: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das heißt, dass ich durch deinen Kauf über einen Link am Umsatz beteiligt werde. Das hat für dich aber keine Auswirkungen auf den Preis.

WIE DU EINE REINE UND JUGENDLICH FRISCHE HAUT BEKOMMST!

HOL DIR JETZT DEN „5-SCHRITTE-PFLEGEPLAN“
…und melde dich kostenlos für meine E-Mails aus der Kosmetikpraxis an – mit Tipps die garantiert nicht langweilig sind! Für dich und deine schönste Haut.

Sag mir was du denkst