Zu Unrecht umstritten

Säurepeelings sind eine der umstrittensten Schritte in der Hautpflege - sie sind für die meisten Beautypannen verantwortlich!

Das liegt aber nicht am Peeling selbst, sondern an den ehrgeizigen Anwenderinnen. 

Heutzutage wird ja alles zu einem Wettkampf gemacht, zumindest ist den sozialen Medien (das ist auch der Grund warum ich mich dort nicht aufhalte). 

Wer ist feinporiger, faltenfreier, glatter, strahlender?

Wenn du mit Säurepeelings einen schnellen Kampf gewinnen willst, dann kann ich dir jetzt schon verraten, dass DU nicht der Gewinner sein wirst. 

Versteh mich nicht falsch, all die wunderbaren Dinge wie reine, feine und ebenmäßige Haut kannst du wirklich mit Fruchtsäuren erreichen, aber stelle dich lieber auf einen Marathon ein, nicht auf einen Sprint! 

Ich weiß, wenn du mit unreiner Haut zu kämpfen hast, ist jeder Tag mit neuen Pickeln eine Pein die nicht nur deine Haut betrifft, sondern auch deine Seele.

 

Die häufigste Rückmeldung, die ich derzeit bekomme ist die, dass die angespannte Situation neue Akneschübe auslöst.

Viele von uns können ja immer wieder beobachten, dass ein erhöhter Stresspegel zu Stresspickeln führt. Mittlerweile kann auch bewiesen werden, dass stressbedingte Pickel keine Einbildung sind, sondern dass Stresshormone tatsächlich die Talgproduktion erhöhen und Entzündungen anregen.

 

Die meisten von uns essen derzeit mehr Zucker oder trinken etwas mehr Wein, um die Langeweile und die Angst vor dieser neuen und ungewissen Lebenssituation zu lindern. 

Aber diese starke Mischung kann deinen Teint zerstören!

Der Schlüssel, bei der Behandlung von Unreinheiten, ist derzeit die Aufrechterhaltung deiner Hautpflegeroutine. Jetzt ist nicht die Zeit für Experimente oder aufzugeben.

 

WAS DU JETZT BRAUCHST, IST EIN GUTES PEELING!

Warum? Das ist ganz einfach:

 

Wenn du in deine Hautpflege ein Säurepeeling integrierst, hilfst du deiner Haut dabei ihre abgestorbenen Hautzellen zu entfernen. Du bringst damit jüngere Zellen an die Oberfläche, die reiner und glatter sind. 

Gleichzeitig kann der angestaute Talg besser abfließen und deine Poren können sich nicht so leicht verstopfen. Du arbeitest gezielt daran, neue Pickel zu verhindern!

Mögliche Veränderungen bei unreiner Haut:

Da Fruchtsäure deine Hautneubildung maximal anregt, werden überschüssige Talgreste auf einmal ans Tageslicht befördert. 

Es kann (KANN! Nicht MUSS) deswegen sein, dass deine Unreinheiten anfangs etwas stärker werden.

Halte bitte durch und verwende die Peelings unbedingt 4 Wochen, damit deine Hautzellen wirklich einmal rundum erneuert werden und sämtliche Unterlagerungen abgebaut werden können. 

Wenn du dranbleibst und das Peeling regelmäßig in deine Pflege einbaust werden Unreinheiten schneller abheilen und immer weniger werden.

Falls du dich bisher über diesen Schritt nicht drüber getraut hast, dann lass mich dir sagen, dass jetzt genau die richtige Zeit dafür ist! 

Fang jetzt an und baue ein Fruchtsäurepeeling in deine Routine ein! In den nächsten Wochen wird dich kaum einer zu Gesicht bekommen. 

Das meine ich nicht zynisch, sondern ganz wertfrei und pragmatisch. Warum die Zeit nicht nutzen?

Wenn du dich an ein paar Spielregeln hältst, wirst du mit Säuren sicher keine Beautypannen haben!

MECHANISCHES PEELING

Ich denke, dass viele Frauen nicht wissen, dass Reinigungsbürsten als mechanisches Peeling gelten – und sich dann fragen, warum ihr Peeling plus die Reinigungsbürste ihnen ein rotes Gesicht bringt. Meine Liebe, das ist zu viel des Guten!

GLYKOLSÄURE, SALICYLSÄURE UND ANDERE SÄUREN (z.B.: ZITRONEN, MILCH, MANDELSÄURE ETC.) MISCHEN

Ja, du kannst unterschiedliche Säuren abwechseln, das ist kein Problem. Verwende aber bitte nicht mehrere Säuren hintereinander sondern wechsle dich damit ab.

Hier habe ich noch einen wichtigen Hinweis für dich: 

Deine Haut gewöhnt sich nicht an die Säuren, die Wirkung ist nach tausend Malen genauso gut wie beim ersten Mal.

Das heißt, wenn du mit einer leichten Säure gut zurechtkommst, brauchst du die Dosis nicht zu erhöhen. 

Du brauchst dich nicht unter Druck zu setzen. Auch wenn du kein Brennen oder Bitzeln spürst, arbeitet die Säure für dich.

FRUCHTSÄUREN UND RETINOL

Ja, das geht. Es birgt aber ein hohes Reizpotential. Wenn du das Bedürfnis hast, beides zu kombinieren, dann taste dich bitte sehr langsam an die Sache heran und verwende nicht beides hintereinander 

TÄGLICHES PEELING 

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das notwendig ist. 

Deine Haut braucht Zeit um sich zu regenerieren. Auch wenn du das tägliche peelen JETZT verträgst, denke bitte daran, dass du in den nächsten Jahren mit deiner Routine weiter machen möchtest. 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man diese Intensivkur längere Zeit ohne Nebenwirkungen anwenden kann.

 

Die neueste „Waffe“ mit der ich dich unterstützen möchte wird gerade in Spender abgefüllt und ist sehr bald bereit. (Sobald ich ein genaues Datum weiß, sage ich dir Bescheid)

Die hochdosierte Salicylsäure-Peeling-Wunderwaffe wird deine Poren durchputzen und alle Stresspickel können sich zum Teufel scheren! Jawohl!

Halte durch und bleib gesund!

Wir lesen uns nächste Woche wieder.

Viele Grüße

WIE DU EINE REINE UND JUGENDLICH FRISCHE HAUT BEKOMMST!

HOL DIR JETZT DEN „5-SCHRITTE-PFLEGEPLAN“
…und melde dich kostenlos für meine E-Mails aus der Kosmetikpraxis an – mit Tipps die garantiert nicht langweilig sind! Für dich und deine schönste Haut.

Kommentare

  1. Denise Stephan

    Hallo liebe Astrid!
    Danke für deine liebevolle emails! IMMER interessant zu lesen!
    Ich versuche alles zu machen und das mit der Retinol ist jetzt für mich, glaube ich, geklärt! (Benutze ich nach deine hyaluron)
    Ich hoffe dir und deine Familie geht is sehr gut!
    Bleibe gesund und viele liebe grüße!❤️

    Denise

  2. Astrid

    Liebe Denise, vielen Dank für deine nette Nachricht. Es freut mich, dass dir meine Beiträge gefallen.
    Wenn du Retinol mit Gefühl anwendest, gibt es keine Probleme damit, nur nicht übertreiben lautet die Devise 🙂

    Alles Liebe und bis bald
    Astrid

Sag mir was du denkst